Vorabinformation zur Vorsorge und Nachsorge bei einem Permanent Make-up:

Um Ihnen bereits vorab die Möglichkeit zu geben, sich über die Maßnahmen vor und die Pflege nach der Pigmentation zu informieren, stellen wir Ihnen hier einige allgemeinen Hinweise vor und Pflegehinweise nach der Pigmentierung zur Verfügung. Jedoch sollten Sie wissen, dass immer bei einem Beratungsgespräch ausführlichst über diese Thematik mit Ihnen persönlich gesprochen wird!

Es gibt einige Gründe, die entweder vorübergehend oder dauerhaft gegen eine Pigmentierung sprechen (sog. Kontraindikationen). Bitte lesen Sie die nachfolgende Aufzählung aufmerksam durch und verständigen Sie mich bitte sofort, wenn eine dieser Kontraindikationen auf Sie zutrifft.

 

Vorübergehende Kontraindikationen:

Menstruation, Herpes simplex (Fieberblase) oder Herpes zoster (Gürtelrose), Immunschwäche, Bindehautentzündung (nur bei Eyeliner), Schwangerschaft, Chemo- oder Strahlentherapie, lokale Infektion, Hautkrankheiten in der Anwendungszone (lokale Dermatitis, Blutergüsse, Sonnenbrand, Hautgeschwülste) und Infektionen durch Bakterien, Viren oder Pilze.

 

Dauerhafte Kontraindikationen:

Allergische Reaktionen auf Pigmente, Hauterkrankungen in der Behandlungszone (Sommersprossen, Muttermale, Keloide, erhöhte Gefässgeschwülste, Warzen, Melanome, Eitergrind/Impetigo, Psoriasis (Schuppenflechte), Nesselausschlag, Naevus spilus (Café-au-lait-Flecken), Naevus

 

Vorher mit Ihrem Arzt besprechen:

Diabetes, Hämophilie (Bluterkrankheit), Herzbeschwerden, HIV, extremer Bluthochdruck, Hautveränderungen oder nicht diagnostizierte Hautläsionen in der Behandlungszone.

 

Bitte beachten Sie vor der Behandlung:

24 Stunden vor der Behandlung keine Einnahme von:
» Genussmitteln: Schwarz- oder Grüntee, Kaffee, Softdrinks mit Koffein oder Teein, Energydrinks und Medikamente oder Substanzen mit stimulierenden Inhaltsstoffen.
» Gefäss erweiternde Mittel: Alkohol, Acetylsalicylsäure (Aspirin®), etc.
» bestimmte Nahrungsmittel: Meeresfrüchte, scharfe Speisen, schwere Speisen oder übermäßige Mengen von rotem Fleisch (um einen erhöhten Harnsäurespiegel zu vermeiden)

3 Tage vor der Behandlung:
Beginn einer Therapie gegen Herpes simplex (Fieberblase)
(nur wenn Sie bereits einmal in Ihrem Leben mit Fieberblasen zu tun hatten und nur, wenn Sie eine Lippenbehandlung wünschen; Ihr Pigmentist berät Sie diesbezüglich gerne)

1 Woche vor der Behandlung:
» Keine Gesichtsbehandlung im Kosmetiksalon
» Meiden Sie Sonne und UV Bestrahlung

Sie wünschen eine individuelle Behandlung?

Rufen Sie einfach an unter:

015771456563 015771456563